Seit 75 Jahren begeistern die beiden Abenteurer Comic-Leser in aller Welt: Reporter Tim und sein Hund Struppi hatten am 10. Januar 1929 ihren ersten Einsatz im „Land der Sowjets“ – erschienen in der Kinderbeilage der belgischen Tageszeitung „Le Vingtième Siècle“ (Das Zwanzigste Jahrhundert). Im Laufe der Jahre erkundeten „Tintin“ und „Milou“ – wie die beiden Helden im Original heißen – die ganze Welt. Ihre Abenteuer füllten 23 Comic-Alben und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Mehr als 200 Millionen Mal gingen die Geschichten um den Reporter mit der blonden Stirnlocke, seinen Foxterrier, den cholerische Kapitän Haddock, Professor Bienlein und die zum Verwechseln ähnlichen Schulze und Schultze über die Ladentische. Ich persönliche habe Tim und Struppi nie gelesen, aber in meiner Jugend immer die Folgen der beiden im ZDF geschaut.

Was denkst du?