Bei den Musterungen der Bundeswehr fallen immer mehr potentielle Rekruten durch, weil sie zu dick sind. Das haben Ärzte des zentralen Instituts des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Koblenz herausgefunden. Waren 1999 noch 7,6 Prozent der Gemusterten für die Streitkräfte „voll verwendungsfähig“, so werden inzwischen nur noch 4,6 Prozent in diese Kategorie eingestuft. Die Durchfallquote beim Fitnesstest vor dem Eintritt in die Armee ständig größer. Sie liegt dem Bericht zufolge inzwischen bei fast 40 Prozent und ist bei Gymnasiasten in den vergangenen fünf Jahren am stärksten angestiegen.

Quelle: SpOn

Was denkst du?