Ein Kunde von mir setzt ClamAV + qmail auf einem Debian-System ein wo die Verwaltungssoftware Plesk mit installiert ist. Leider benötigt Plesk einige Pakete die vom Hersteller SW-Soft bereit gestellt werden, darunter auch das qmail-Paket,. Diese sind leider oft nicht mit entsprechenden Patchen versehen wie die selben Pakete im regulären Debian-Paket-System. Deinstalliert man die Pakete von SW-Soft funktioniert Plesk nicht mehr. Mit der gepatchten Version von qmail wäre es nämlich sehr einfach den ClamAV mit qmail zu verheiraten. Aber es geht auch anders. Als erstes muss man einige Pakete installieren, falls noch nicht vorhanden.

apt-get install clamav clamav-daemon clamav-freshclam

Danach sind die Sourcen von qsheff und ripmime downloaden und auspacken.


plesk:~# cd /usr/local/src/
merkur17:/usr/local/src# wget http://www.enderunix.org/qsheff/qsheff-1.0-r4.tar.gz

merkur17:/usr/local/src# wget http://www.pldaniels.com/ripmime/ripmime-1.4.0.5.tar.gz

merkur17:/usr/local/src# tar zxvf qsheff-1.0-r4.tar.gz
merkur17:/usr/local/src# tar zxvf ripmime-1.4.0.5.tar.gz

Nun muss ripmime installiert werden.

merkur17:/usr/local/src# cd ripmime-1.4.0.5
merkur17:/usr/local/src/ripmime-1.4.0.5# make
merkur17:/usr/local/src/ripmime-1.4.0.5# make install

ripmime ist nun unter /usr/local/bin/ installiert, jetzt geht es an die Installation von qsheff.

merkur17:/usr/local/src# cd qsheff-1.0-r4
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# ./configure
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# make
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# /etc/init.d/qmail stop
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# make install

Nun muss noch der Pfad zum clamd in der psheff config geändert werden. Im Editor die Datei /usr/local/etc/qsheff/qsheff.conf öffnen und folgende Zeile abändern:

VIRUS_PROG = „/usr/local/bin/clamdscan –quiet“
nach
VIRUS_PROG = „/usr/bin/clamdscan –quiet“

Nun kann die es weiter gehen mit der Installation von qsheff.

merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# /usr/local/etc/qsheff/install-wrapper.sh
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# addgroup qscand clamav
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# chmod 775 /var/run/clamav/
merkur17:/usr/local/src/qsheff-1.0-r4# /etc/init.d/qmail start

Das wars und eigentlich sollte nun alles wieder wie gewohnt funktionieren.

2 Kommentare

  1. 1

    hi!

    i try to install qsheff with your documantation
    at the first time it schein to work. But if i try to send a attacment bigger than 1MB it will droped from qsheff
    it seem at qsheff log filelike so

    02/07/06 22:39:49: [qsheff], EMPTY, queue=q-1151872788-87591-3040, recvfrom=62.XX.XX.XX, from=`unknown‘, to=`unknown‘, subj=`no subject‘, size=1452448
    02/07/06 22:40:27: [qsheff], EMPTY, queue=q-1151872826-767890-3053, recvfrom=62.XX.XX.XX, from=`unknown‘, to=`unknown‘, subj=`no subject‘, size=1452448

    do you have any idee
    thanks

  2. 2

    man hätte ich auch auf Deutsch schreiben können 🙂

Was denkst du?