Für rund 6 Milliarden Euro rüstet die Bundeswehr in den nächsten Jahren auf. Es sollen neue Fregatten, U-Boote und für die Auslandseinsätze eine neue Generation geschützter Transportfahrzeuge angeschafft werden. So soll das Heer 272 Fahrzeuge vom Typ Boxer bekommen. In das „gepanzerte Transportkraftfahrzeug“ können bis zu zehn Soldaten platznehmen und es biette optimalen Schutz gegen Minen und Beschuss. Die Kosten würden auf 891 Millionen Euro veranschlagt. Weitere große Projekte vier Fregatten vom Typ 125 für 2,2 Milliarden Euro sowie zwei U-Boote vom Typ 212 für 864 Millionen Euro. In die Modernisierung des seit 30 Jahren betriebenen Transporthubschraubers CH 53 wolle Jung rund 500 Millionen Euro stecken.

n-tv.de

Was denkst du?