Der britische Fallschirmspringer Michael Holmes hat in Neuseeland einen Sturz aus 3600 Meter Höhe überlebt. Sein Schirm hatte sich nicht geöffnet. Nach seinem ungebremsten Flug landete er mit Tempo 130 in einem Bromberstrauch. Er habe sich bei diesem Sprung Mitte Dezember nur einen Knöchel gebrochen und die Lunge verletzt, berichtete der 25-Jährige jetzt im neuseeländischen Fernsehen. Seinen Sturz nahm er mit einer Helmkamera auf. In diesem Film sind seine vermeintlich letzten Worte vor dem Aufprall zu höhren: „Oh, sch…, ich bin tot.“

Was denkst du?