Brad Pitt ist mit seinem Motorrad auf einer Straße in Malibu liegen geblieben, weil der Tank leer war. Daraufhin musste er seine Maschine zur nächsten Tankstelle schieben. Wie das US-Magazin „Globe“ berichtet, hat Brad Pitt auf der Tankstelle dann allerdings festgestellt, dass er gar kein Geld für Benzin dabei hat. Als er dann seinen Helm abgenommen hat, und ihn die Leute erkannt haben, war sein Problem anscheinend gelöst: Die Fans haben ihm die Tankfüllung bezahlt und wollten als Gegenleistung lediglich Autogramme haben. Ein Weltstar zu sein hat doch eben so manche Vorteile.

Was denkst du?