Weil er den Vertrag mit seinem Mobilfunkanbieter falsch verstanden hat, ist einem Kanadier eine Handy-Rechnung über 85000 Dollar ins Haus geflattert. Der 22-Jährige hatte bei der Firma Bell Canada einen Mobiltelefon-Vertrag über 150 Dollar pro Monat unterzeichnet, der eine unbegrenzte Internet-Nutzung über das Handy beinhaltete. Staniaszek dachte, er können sein Handy als Modem an den Computer anschließen und unbegrenzt Dateien aus dem Internet herunterladen.

Was denkst du?