Seit der ersten ST506 mit 5 MByte bis zur aktuellen Barracuda 7200.11 mit 1 TByte Kapazität hat Seagat nach eigenen Angaben über eine Millarde Festplatten ausgeliefert. Für die Bereitstellung der insgesamt 79 Exabyte Speicherplatz – 79 Trillionen (1018) Byte – benötigte das Unternehmen 29 Jahre. Währenddessen stieg die Plattenkapazität um den Faktor 200.000. Noch stärker rutschte der Preis pro GByte: von 300.000 auf 0,22 US-Dollar.

Quelle: heise online 

Was denkst du?