Marineschutzkräfte (MSK) „schützen und unterstützen die Einheiten der Marine, deren Einrichtungen und andere Objekte gegen Angriffe terroristischer Kräfte, um die Überlebensfähigkeit der Angehörigen der Bundeswehr, die Funktionsfähigkeit wichtiger Infrastruktur und die Durchsetzungsfähigkeit eigener Kräfte zu sichern“ – höchste Zeit, die MSK mal etwas genauer in Augenschein zu nehmen.

Die Marineschutzkräfte sind an Land, im Bereich von Häfen, Reeden und küstennahen Gewässern tätig und der einzige infanteristische Verband der Deutschen Marine. Sie wirken mit ihren Mitteln insbesondere im Verbund mit anderen See- und Seeluftstreitkräften und sind auf enge Zusammenarbeit angewiesen. Dies schließt einen streitkräftegemeinsamen oder multinationalen Einsatz ein. Der Verband Marineschutzkräfte wurde am 1. April 2005 aufgestellt. Ein Großteil der Soldaten der Marineschutzkräfte wurde aus dem am 31. März 2005 aufgelösten Marinesicherungsbataillon 1 übernommen. Mehr zu lesen über dieses Thema gibt es in dem Artikel von Fregattenkapitän d.R. Alejandro Bathen-Lüttich auf den Webseiten des Reservistenverbandes.

Was denkst du?