Schwuugle ist die erste Suchmaschine, die das Netz nach Ergebnisse mit rein homosexuellen Inhalten durchforstet. Aus welchem politischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Kontext eine Anfrage kommt spielt keine Rolle: Die Suchmaschine liefert stets Ergebnisse in Zusammenhang mit Homosexualität.

Das Portfolio der Schwuugle-Antworten greift auf 1.250.000 Websites und 11.000 deutschsprachige Domains zurück. Alle Inhalte werden vor ihrer Erfassung geprüft und per Hand in den Suchindex eingetragen. So soll verhindert werden, dass Schwuugle nicht nur schwulen Porno-Content liefert.

Schwuugle greift auf die Google-Suchtechnologie CSE zurück und ging vor 475 Tagen online. Die Schwuugle-Betreiber planen außerdem eine lesbische Version der Suchmaschine.

Quelle: rooster24.com

Ein Kommentar

  1. 1
    mySCOUT!com

    Nunja.. die ERSTE schwule Suchmaschine ist schwuugle sicher nicht. Wir waren schon 1996 fast gleichzeitig mit gay-search.com am Start. Auch halte ich es für „bedenklich“ Google noch mehr persönliche Informationen in den Rachen zu werfen – gerade wenn es um immernoch etwas explizitere Informationen geht, wie die sexuelle Orientierung.

Was denkst du?