Das drücken der Tasten <CTRL>+<ALT>+<DEL> löst i.d.R. einen Neustart des Systems aus. Umsteiger von Windows kennen diese Tastenkombinationen noch wenn sie sich an eine gesperrte Workstation anmelden wollen. Ich habe z.B. einen Kollegen der bereits mehrfach einen Linux-Server neugestartet hat, weil erst <CTRL>+<ALT>+<DEL> gedrückt hat und dann erst den Port am KVM-Switch  vom Linux-Server auf den Windows-Server umgestellt hat. Der Tastendruck ist immer aus Gewohnheit  erfolgt und damit sowas nicht immer passiert, sollte man <CTRL>+<ALT>+<DEL> deaktivieren. Die Aktion, die das System beim der Tastenkombination <CTRL>+<ALT>+<DEL> ausführt lässt sich in der Datei „/etc/inittab“ einstellen. Die Zeile „ca::ctrlaltdel:“ bestimmt das Verhalten. Kommentiert man die Zeile mit einem „#“ Zeichen aus, so wird die Tastenkombination vollständig ignoriert.

2 Kommentare

  1. 1

    Oder mann lässt damit ein „Switch to Windows, Idiot“ auf der Workstation anzeigen 😉

  2. 2

Was denkst du?