Seit wann bist du Pirat?

Ich bin seit Mitte 2009 Mitglied bei den Piraten. Kurz nach meinem Eintritt in die Piratenpartei rief ich in den Krefelder Stammtisch ins Leben und gründete wenig später die Crew Seidenstadt-Piraten mit.

Wie bist du zu den Piraten gekommen?

2009 habe ich den Entschluss gefast, mich aktiv an unser Politik zu beteiligen. Um auszuloten welche Partei thematisch am besten zu mir past, habe ich den Wahl-O-Mat befragt. Dieser schlug mir die Piratenpartei als Favorit vor, dicht gefolgt von der FDP und den Grünen. Ich habe mich dann mit dem Wahlprogramm der jeweiligen Parteien auseinander gesetzt. Die Piratenpartei spiegelte überwiegend meine Interessen und Forderungen wieder. So wurden die Piraten zu meinem politischen Heimathafen.

Warum bin ich Pirat?

Ich bin Pirat, weil Bürgerrechte und persönliche Freiheit, Schutz der Privatsphäre für mich eine sehr hohe Wichtigkeit haben. Menschen müssen ohne Ängste und Vorbehalte das Internet und entsprechende Anwendungen (niedrigschwellig) nutzen können! Datenschutz und Datensicherheit sind dafür eine wichtige Voraussetzung. Damit nicht nur diejenigen Menschen sicher sind, die über ausreichend Medienkompetenzen verfügen, muss der Datenschutz und die Datensicherheit verbessert werden.

Ich engagiere mich auch deshalb bei den Piraten, um Menschen aufzuklären, über die Chancen und Gefahren, die die neue digitale Welt birgt.

Werte wie Transparenz und Basisdemokratie sind für mich sehr wichtig geworden. Diese werden bei den Piraten in der Praxis auch tatsächlich umgesetzt.

Ich gebe dieses Stöckchen nun weiter an Enno, Caro und Lukas weiter.

Was denkst du?