Welcher Geocacher kennt das nicht, man hat ein Event besucht und verlässt dieses mit einem Sack voll Trackingnummern die „discovered“ werden sollen. Das „discovern“ einer größeren Menge an TravelBugs und GeoCoins nimmt unheimlich viel Zeit in Anspruch. Die ganze Arbeit kann man sich aber auch von einem kleinen Stück Software abnehmen lassen.

Mit dem TB-Logger von Seelenreiter ist dies unter Windows möglich. Die Software ist 100% Freeware und kann kostenlos genutzt werden.

Mit dem TB-Logger lassen sich

– TBs und GCs loggen, grabben und Nachrichten schreiben,
– TBs und GCs in Listen zusammenfassen/verwalten und diese in einer Batch bearbeiten,
– und die Listen lassen sich speichern und später wieder aufrufen.TB-Logger

Geocachingname und Passwort eingeben, einloggen und los gehts. Die Trackingnummern kann man entweder in die Liste eintragen oder direkt in einer Textdatei (eine Trackingnummer pro Zeile) speichern und anschließend im TB-Logger laden. Zum Schluss noch das Logdatum anpassen, den Logtyp wählen, den Logtext einfügen und mit Klick auf “Liste ausführen” erledigt der TB-Logger die ermüdende Arbeit.

Ein Kommentar

  1. 1

    Ich habe auch einen TB-Logger, der ist Betriebssystem unabhängig und nutzt die API. Wird sozusagen offiziell von Groundspeak unterstützt. Man muss kein Passwort in einem fremden Programm eingeben. Man braucht nur ein Browser und kann loslegen: Hier die Adresse. http://gcinfo.de/tb/tblogger.php

Was denkst du?