Kurzes Statement vom LinuxTag

Auf meine Frage hin, was es interessantes vom LinuxTag zu berichten gäbe, antwortete Pylon folgendes:

„Pylon@#ccc DocX: Viele Leute hier, viele Schlipsträger, viele Chaoten, wenig mit Durchbruch.“

Tja, wenig gibts es über das ganze Geschehen in Karlsruhe auch im Netz zu lesen.

Update: Ein paar kurze Ticker-Meldungen gibt es hier.

weiterlesen ›

Ablaxen

Sitze gerade gemütlich im Forye der Hochschule auf der Fensterbank und versuche mal vom ganzen Streß abzuschalten. Zum Glück gibts es hier ja ein non-public WLan auf das ich Zugang habe. Somit kann ich aslso was surfen, chatten und mein Blog füttern. In drei Wochen gehen die Prüfungen los, aber mir fehlt noch ein Abtestet, […]

weiterlesen ›

Schwarze Rauschwolken

Gerade stieg mir ein stechender Geruch in die Nase. Es roch schwer danach das etwas am brennen ist. Zuerst blickte ich nach meinen Workstations und machte dort die Schnüffelprobe, aber von da kam nix. Auf schnellsten Weg in die Küche stellte sich der Verursacher schnell raus. Joost hat seine Möhren solange Kochen lassen bis kein […]

weiterlesen ›

Studienkonten

In NRW sind die Studienkonten seit diesem Jahr beschlossene Sache. Nun wird dieses Model auch an Berliner Hochschulen eingeführt berichtet die Süddeutsche Zeitung. Irgendwie war es ja mal wieder klar, das ein Bundesland die Vorarbeit leistet und die anderen Bundesländer dann nachziehen.

weiterlesen ›

Notebooks for Students

IBM Deutschland und pro-com DATENSYSTEME bieten Studenten und Wissenschaftlichen Mitarbeitern durch ihre Initiative Notebooks for Students mobile Lösungen mit bis zu 50% Preisnachlass an.

Sieht interessant aus, mal schauen ob ich nach meinen Semesterferienjob auch zuschlage.

weiterlesen ›

Gedanken

Es ist schon fast drei Wochen her, daß Lars bei sich die Bude aufgeräumt hat und mächtig viel Altpapier produziert hat. Ich kann mich noch an seine Worte erinnern: „Ich Bring das Altpapier heute oder morgen runter“. Pustekuchen. Der Berg ist gewachsen, und Michael der gerade die Wohnung putzt schüttelt auch schon mit dem Kopf. […]

weiterlesen ›

Einsparung an der HS Niederrhein

Aufgrund von Einsparmaßnamen im Fachbereich 03, werden ab sofort keine Arbeitsverträge für studentische Hilfskräfte mehr verlängert. Das heißt, dass bis spätestens Ende des Jahres 2003 keine Hilfskraft im Gemeinschaftslabor Informatik (GLI bestehend aus den Laboren: GDV, GDI, GRA, SYS, DBS, PRE, CMP, SWE, PSYS und SHS und diversen Wahlpflichtfächern) des FB03 arbeiten werden.

weiterlesen ›

Mehr rot als braun

Gestern Abend kam Pylon von Hasi’s Sabbeltreffen aus Celle wieder, leicht verbrannt. Sein Gesicht und die Arme waren mehr rot aus braun, und wenn das ein Sonnenbrand wird, dann mal viel Spaß. Maren fragte mich heute, ob ich in Urlaub gewesen wäre. Hätte ja richtig Farbe bekommen. Hat sich das Sonnenbaden der letzten zwei Wochen […]

weiterlesen ›

Hardwareumbau

So der Umbau der Hardware unser „Berta“ in ein neues schickes Gehäuse ist geschafft. Das ging zum Glück ohne Zwischenfälle. Leider bin ich nicht mit dem kopieren der Festplatten fertig geworden. Naja, nächste Woche gehts weiter.

weiterlesen ›

Webcam

Ich habe meine Webcam wieder aktiviert. Ein Bildchen gibts hier.

Update:Daniel hat nun auch eine Spycam.

weiterlesen ›

Schaumparty

Beinahe hätte unsere Waschmaschine eine Schaumparty in unser WG verursacht. Lars hat es zum Glück noch rechtzeitig gemerkt, sonst hätten wir unsere Küche nur noch in Badehose betreten können. Nur wieso schäumt das Waschmittel bei 95° auf einmal so extrem? An der Menge kann es nicht gelegen habe, weil es nur ganz ganz wenig war. […]

weiterlesen ›

Sommer, Sonne, Sonnenschein

28° sind zur Zeit, strahlender Sonnenschein und dafür ist das Wetter echt zu schade um in der Bude abzuhängen. Ich werde mir jetzt ein kaltes Bier schnappen und mich auf die Dachteressae oben im Penthaus setzen.

Hier mal das Panorama:

weiterlesen ›

SARS-Verdacht in der Chaos-WG

Lars war das Wochenende in Karlsruhe auf der GPN2. Scheint ihm wohl nicht gut bekommen zu sein. Er sah heute Mittag echt kacke aus, und der Husten hörte sich so an, als würde die Lunge gleich mit rauskommen. Joost erzählte mir vorhin, das er beim Frühstück seine Butterbrote schnell in ein Verhüterli steckte bevor diese […]

weiterlesen ›