Greylisting – Ein Ansatz zur Spamverminderung

Gestern habe ich dem Mailserver der Firma (Postfix) „greylisting“ beigebracht. Greylisting geht davon aus, das eMail-Server und Clients sich an den RFC-Standard für SMTP halten. Verbindet sich ein Client zu einem Mailserver der Greylisting unterstützt, kann der Mailserver durch das SMTP-Protokoll folgende Daten sammeln: sendender Host, Absender-eMailadresse und Empfänger-eMailadresse. Ist dieses Dreierpaar noch nicht nicht […]

weiterlesen ›

Das Recht auf die Marke „Spam“

Für Softwarehäuser, die Produkte gegen Spam anbieten, könnte es vom Markenrecht her bald ein böses Erwachen geben. Der im US-Bundestaat Minnesota ansässige Hersteller der gleichnamigen Fleischkonserven, Hormel Foods, hat seine Rechte auf die Marke „Spam“ ausgeweitet. Laut Datenbank des US Patent and Trademark Office (USPTO) wird das Markenrecht auf „downloadbare Software, namentlich Bildschirmschoner“, ausgeweitet. Dem […]

weiterlesen ›

Kostenloser Antispam-Leitfaden vom BSI

Beim Kampf gegen E-Mail-Spam können IT-Verantwortliche und Administratoren auf dutzende verschiedener Software-Lösungen zurückgreifen. Je nach Einsatzgebiet eignen sich diese Programme allerdings mehr oder weniger, außerdem unterscheiden sie sich erheblich bei den Anschaffungs- und Folgekosten. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat nun für diese Zielgruppe einen kostenlosen Leitfaden „Antispam-Strategien“ herausgebracht, der Grundlagen vermitteln […]

weiterlesen ›

Referer-Spammer

Heute scheint Tag der Referer-Spammer zu sein. Heute Vormittag wurde bereits zweimal der Server ziemlich unter Last gesetzt so das der Webserver bzw. die Webseiten schlecht erreichbar waren.

Go away beastiality-sex-pictures-Spammer.

weiterlesen ›

Also doch strafbar

Das einsetzen von serverseitigen Spam-Filter ist nun also doch strafbar. Naja die Aussage stimmt nicht ganz. Das gezielte unterdrücken elektronischer Botschaften unwillkommener Absender für Dritte, ohne dass die Empfänger davon wissen und damit einverstanden sind, stellt eine Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnis dar, und ist somit strafbar. Dies geht aus einer kürzlich ergangenen rechtswirksamen Entscheidung […]

weiterlesen ›

RegTP sagt Spam den Kampf an

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) will gegen Spam in Verbindung mit Rufnummernmissbrauch vorgehen. Dabei hat die RegTP unaufgeforderte Versendung von Werbung in Form von Telefax-Übermittlungen, Telefon-Anrufen, E-Mails oder SMS an Verbraucher und Unternehmen im Blick.

Entsprechende Zusendungen an Verbraucher, mit denen kein dauerhaftes Geschäftsverhältnis besteht oder an Empfänger, die dem Empfang der Werbung […]

weiterlesen ›

Saftige Geldstrafen für Spammer

Die Regierungsfraktionen im Bundestag hätten sich im Rahmen der geplanten Änderung des Teledienstgesetzes auf einen Katalog „mit wirksamen Bußgeldern“ geeinigt, „die abschreckenden Charakter haben werden“, erklärte die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Ulrike Höfken, am Freitag in Berlin. Das Gesetz soll demnach in der zweiten Märzwoche in den Bundestag eingebracht werden. Verboten ist das Verschicken von […]

weiterlesen ›

KMail mit dem Antivirenprogramm ClamAV verheiraten

Dieses Dokument beschreibt wie man ClamAV und Clamassassin installiert um später in KMail Virenverseuchte Emails rausfiltern zu können.

Clamassassin ist sogenannter Milter der eine Schnittstelle zwischen dem Antiviren Programm ClamAV und KMail herstellt. Die Arbeitsweise dieses Programmes ist vergleichbar mit SpamAssassin. SpamAssassin analysiert Emails anhand einer Text- und Kopfzeilenanalyse und makiert Nachrichten die Spam sind. […]

weiterlesen ›

Serverseitige Spam-Filter strafbar?

Vor kurzem machte es die Runde das das „Taggen“ einer Spam-Mail in der Betreff-Zeile von einigen Juristen als „Veränderung“ der Original-Botschaft und somit als strafbewehrter Eingriff in das Postgeheimnis bewertet wird. Eine klare Entscheidung dazu steht allerdings noch aus. Aber ich glaube mit dem bisherigen Verfahren das sowas erlaubt ist, wenn die User darüber informiert […]

weiterlesen ›

Kommentar-Spammer II

Nachdem das mit dem blocken der IP-Range nicht wirklich gegen das Kommentar-Spammer-Problem hier im Weblog geholfen hat, und ich noch nicht dazu gekommen bin einen Captcha-Schutz einzubauen wenn man Kommentare abgeben will, habe ich jetzt wohl doch einen Teilerfolg erzielt. Die Spammer kommen immer über einen Proxy um die Herkunft etwas zu verschleiern. Ich habe […]

weiterlesen ›

Aktive Spam-Gegner gründeten Verein

In Frankfurt am Main haben sich am vergangenen Wochenende aktive Gegner von unerwünschtem Werbemüll zum deutschlandweit ersten Antispam-Verein zusammengeschlossen.

Quelle: heise online

weiterlesen ›

Make Love not Spam

Unter dem Motto „Make Love not Spam“ verteilt Lycos Europe seit einiger Zeit einen ganz besonderen Bildschirmschoner an seine Nutzer. Dieser ruft permanent Webseiten ab, für die in Spam-Mails geworben wird. Und wie es scheint gibt es jetzt schon dien ersten Resultate. Zwei typische Spammer-Webseiten wurden schon unerreichbar gemacht.

weiterlesen ›

Nach Spam kommt nun „Spit“

Nach Spam und Spim (Spam über Instant Messengers) wird nun vor „Spit“ (Kombination aus Spam und Spim) bei der Internettelefonie (VoIP) gewarnt. In einer Simulation zeigte eine US-Firma, dass mittels VoIP bis zu 1.000 Nachrichten pro Minute verschickt werden können. Automatisierte Spam-Bots könnten zudem Denial-of Servce-Attacken auf IP-Telefone bzw. Anschlüsse starten und diese lahm legen.

weiterlesen ›