Lidl und der Kassen-Bug

Lidl hat einen lustigen aber für Kassierer nervenden Bug im Kassensystem. Der Fehler tritt auf, wenn man an der Kasse Waren im Wert von 0 Euro (Null Euro) bezahlt. Dann streikt das System. Die kurze Einkaufsliste dazu: Gibt man zwei Pfandflaschen zurück und schuldet Lidl einem 50 Cent. Zu dem Pfandzettel, der vom Automat ausspuckt […]

weiterlesen ›

Paris Hilton hebt ab

Paris Hilton will sich ins All schießen lassen. Die Hotelerbin soll für einen Trip mit der Raumfahrtfirma von Virgin-Chef Richard Branson rund 150.000 Euro gezahlt haben. Wann es losgeht, steht jedoch noch in den Sternen. Sicher ist jedoch: Paris muss Windeln tragen.

Quelle: SpOn

weiterlesen ›

Raubkopierraterie in Firmen

Der rechtswidrige Einsatz unlizenzierter Software hat Unternehmen in Deutschland im ersten Halbjahr 2006 insgesamt 500 000 Euro an Schadenersatz und Nachlizenzierungen gekostet.

Quelle: Focus Online

weiterlesen ›

Prügelbar

In China gibt es eine Bar, wo man für 5-30 Euro den Kellner verprügeln darf. Mehr dazu bei SpOn

weiterlesen ›

Zahl der Woche

64.000 Menschen können in Deutschland vom Verkauf auf eBay einen Großteil ihres Lebensunterhalts bestreiten. Einer Studie des Marktforschers AC Nielsen zufolge setzen diese so genannten „Powerseller“ jeweils mehr als 12.000 Euro im Jahr auf der Seiter der Online-Auktionsplattform um.

weiterlesen ›

Die müssen noch alle weg

Hier stapeln sich einige 19″ Servergehäuse IPC 4032 , 4HE.

weiterlesen ›

Unverschämt billig

Jetzt muss ich doch mal Werbung für die Konkurenz machen, aber nen Sharkoon USB 2.0 Flexi-Drive mit 64 MB für 9,90 Euro kann ich echt nicht anbieten.

weiterlesen ›

900.000 Euro für „lustige“ Handynummer

Für eine „lustige“ Handynummer hat ein Bieter in China bei einer Internet-Auktion fast eine Million Euro bezahlt. Der Bieter bekam für neun Millionen Yuan (rund 900.000 Euro) den Zuschlag für die Nummer 135 8585 8585, die chinesisch ausgesprochen so ähnlich klingt wie der Satz „Lass mich reich sein, reich sein, reich sein, reich sein“.

weiterlesen ›

Telefonieren im Auto kann nun teuer werden

Ab heute wird das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung teurer: Wer mit dem Handy am Ohr hinter dem Lenkrad erwischt wird, muss 40 statt wie bisher 30 Euro zahlen und bekommt einen Punkt im Verkehrszentralregister notiert. Auch SMS-lesen, fotografieren oder im Adressbuch rumsuchen ist untersagt. Telefonieren auf dem Fahrrad kostet 25 statt 15 Euro.

weiterlesen ›

Kapselhotels in Japan

Kaum eine andere Millionenmetropole der Welt leidet so sehr unter Platzmangel wie Tokio. Deshalb kostet attraktives Bauland in der City bis zu 500.000 Euro pro Quadratmeter. Doch die Japaner wissen sich an die beengten Verhältnisse anzupassen. In Kapselhotels schlafen die Gäste in nur zwei Kubikmeter kleinen Plastikboxen. Ausgestattet mit Klimaanlage, Fernseher und Radio sind sie […]

weiterlesen ›

Scherzkeks

Ein angeblich original verpacktes Kabel für Wireless LAN kam Anfang Januar bei eBay unter den Hammer. Der gewiefte Anbieter hatte Erfolg: ganze 10,50 Euro zuzüglich drei Euro Versandkosten brachte ihm die Versteigerung ein

Zu den „technischen Details“: Das WLAN Kabel habe bereits zahlreiche Umweltpreise eingeheimst, da es zu 78% aus Stickstoff, 22% Sauerstoff und anderen […]

weiterlesen ›

Jobvermittlung

Hm gerade kam ich nen Anruf von jemanden der meine Telefonnummer von einem Bekannten bekommen hat bei dem ich mich heute Vormittag beworben habe. Er suchte eine Hilfe beim Aufbau des Messestandes. Sowas ist immer leicht verdientes Geld, nur habe ich morgen ein Labor und mußte leider absagen. Aber es ist ja nicht so, das […]

weiterlesen ›

Kimble is back

Kim Schmitz steht wieder vor Gericht. Diesmal geht es darum, dass sich „king Kimble“ nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft im März 2001 von der Monkey AG, deren Aufsichtsratsvorsitzender er damals war, 280.000 Euro als Darlehen für seine Kimvestor AG auszahlen ließ, ohne jegliche Sicherheiten zu vereinbaren. Sowohl die Monkey AG als auch die Kimvestor AG sind […]

weiterlesen ›