Busfahrer legt plötzlich Gebetspause ein

Weil einer ihrer Busfahrer während seines Dienstes eine überraschende Gebetspause einlegte, hat sich die Leitung der Londoner Verkehrsbetriebe nun bei den Fahrgästen entschuldigt. Der gläubige Muslime hätte mit seinem Bus am Straßenrand im Londoner Norden gehalten, seinen Gebetsteppich ausgerollt und gegen Mekka gewandt seine Gebete gesprochen. Wer beten wolle, solle dies in seinen Pausen in […]

weiterlesen ›

U-Bahn Bibliothek

Das London Book Project verteilt gebrauchte Bücher in der Londoner U-Bahn und ruft dazu auf, diese mitzunehmen und dafür ein anderes Buch zu hinterlassen: „Let’s make the tube a giant, free library!“

Dieses Projekt erinnert mich stark an BookCrossing. Über das London Book Project gab es heute Vormittag einen Beitrag auf 1Live.

weiterlesen ›

London in Stopmotion

London (harder, better, faster, stronger) from David Hubert on Vimeo.

weiterlesen ›

Stadt – Stöckchen

Ich habe bei Matthias ein Stöckchen geklaut!

In welchen Städten bist du schon gewesen?

Uff! In sehr vielen, zu mind. was Deutschland angeht. Da wären z.B. Moers, Dortmund, Bochum, Essen, Duisburg, Mettmann, Hilden, Hamburg, Schleswig, Eckernförde, Lüneburg, Koblenz, Mainz, Darmstadt, Hagen, Wesel, Düsseldorf, Berlin, Viersen, Wuppertal, Köln, Bergheim, Hannover, Mülheim a. d. Ruhr, Bonn, Leverkusen, […]

weiterlesen ›

McDonald’s verändert Dessertbecher wegen Igeln

Die Fast-Food-Kette McDonald’s hat ein Herz für Igel gezeigt. Nachdem sich mehrere Stacheltiere in weggeworfenen Dessertbechern verfangen hatten, wurde das Design dieser Behälter jetzt verändert, wie der britische Unternehmenszweig heute in London mitteilte. Tierschützer hatten sich beschwert, dass Igel ihren Kopf in die kleine Öffnung des Behälters gesteckt hätten, um den Rest der Nachspeise auszulecken. […]

weiterlesen ›

Freispruch nach DDOS-Attacke

Ein Gericht in London hat am Freitag einen 19-Jährigen von der Anklage freigesprochen, eine DDOS-Attacke auf den Hafen von Houston ausgeführt zu haben. Die britische Presse wertet den Freispruch als große Überraschung, weil die Strafverfolger klare Beweise dafür vorgelegt hatten, dass der Angriff von dem PC des Angeklagten ausgegangen war. Das Londoner Gericht hielt jedoch […]

weiterlesen ›