Ein eigenes Linux mit Firewall-Software und optionalem VPN-Gateway hat die Aachener Databay AG in einem USB-Stick untergebracht. Von diesem USB-Stick bootet der PC, ein Mainboard mit USB-HDD-Unterstützung vorausgesetzt, und startet Betriebssystem und Anwendung. Ist der Schreibschutz deaktiviert, lassen sich die entsprechenden Einstellungen über eine grafische Oberfläche vornehmen und speichern. Mit aktiviertem Schreibschutz geht die Firewall mit dieser Konfiguration in Betrieb, der Stick kann dann abgezogen werden.

Quelle: Externer LinkHeise Online

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO