Mein bei DELL bestelltes System ist gestern geliefert worden. Der Versand war noch Freitag Nacht erfolgt und das Paket ist dann übers Wochenende von Irland nach Deutschland gekommen. Das System hält bisher was es hält, nur die Tastatur ist nicht so ganz mein Fall. Im Werk war ein RAID-Array mit der ganzen Festplatte eingerichtet. Vorinstalliert war wie bestellt Windows XP Home. Das DELL ja nun auch seine System mit Ubuntu ausliefert hatte ich total vergessen. Naja, ich habe auf jedenfall das RAID platt gemacht weil ich neben Windows auf Debian auf dem System haben wollt. Bei dem ersten beiden Installationsversuchen von Windows stimmte die Zuordnung der Laufwerke (der Buchstaben) nie. Windows hatte C bis G für den 19-in-1 Media Card Reader verwendet und dann die Festplatte auf H. Beim dritten Versuch hat es dann aber doch geklappt. Leider fehlte ein Treiber für das Audio-Device auf der Treiber-CD. Aber den gabs es auf bei DELL im Support-Bereich auf der Homepage. Nacher installiere ich noch Debian und dann können nach und nach die Daten vom alten auf das neue System wandern.

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Notebook merkt und sieht man schon, was sich ja auch in den Kosten wiederspiegelt. Meine bisherigen Erfahrungen mit DELL sind sehr gut, auch der Support klasse. Da kann sich FuSi mal eine Scheibe […]

Was denkst du?