Aktuell habe ich den Fall das bei zwei Dell Servern die Festplatte defekte Sektoren meldet. Damit ein Austausch der defekten Festplatte im Rahmen des Supportvertrages erfolgen kann, muss ein Hardware-Diagnosereport erstellt und an den Hersteller gesendet werden. Im aktuellen Fall handelt es sich um Festplatten von Seagate. Seagate stellt zwar ein eigenes Diagnosetool bereit, dem vertraut Dell aber nicht. Dell hat ein eingenes Tool: DELL Open Management

Diese Software gibt es für Windows und als Live-CD. Destandteil der Live-CD ist das Dell System E-support Tool (DSET), welches eine .zip Datei mit Diagnosedaten sammelt. Diese sendet man dem zuständigen DELL Techniker und er kann dann entsprechende Hardwarefehler erkennen und die Technikereinsätze planen.

Das DSET Tool gibt es aber auch für Linux hier zum Download:

http://support.dell.com/support/downloads/download.aspx?releaseid=R307644&deviceid=15131&fileid=466759

Was denkst du?