Hacker können mit der Suchmaschine Google Sicherheitsschwachstellen auf Internetseiten aufspüren. Anfällige mit dem Internet verbundene Server können beispielsweise durch die Suche nach spezifischen Datenbezeichnungen gefunden werden, berichtet der Branchendienst Cnet. Obwohl dies keine neue Hacker-Technik ist, konnten auf der Sicherheitskonferenz Black Hat Security Briefings durch Google so viele Seiten mit Schwachstellen gefunden werden, dass selbst den abgebrühtesten Profis das Lachen im Hals stecken blieb. Externer Link[…]

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO