Derzeit hat es auch in Tokio frische zehn Grad Celsius, doch der japanische Bekleidungshandel stellt sich schon auf einen heißen Sommer ein. Wird es zu heiß und schwül, soll der modebewusste Städter diese Saison einfach zur klimatisierten Jacke greifen. Die Jacke mit integrierten Ventilatoren soll verhindern, dass der Träger ins Schwitzen kommt bzw. ihn wieder herunterkühlen. Batterien sorgen für den nötigen Strom. Sind die seitlich in Nierennähe angebrachten Ventilatoren aktiviert, bläst sich die Jacke zum gut durchlüfteten Zelt auf. Die Optik muss den hitzegeplagten Japanern dabei allerdings egal sein.

Klimatisierte Jacke

Quelle: Externer LinkFuturezone@ORF

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO