John Constantine wurde von Kindesbeinen an mit der Fähigkeit ausgestattet, die Botschafter des Himmels und der Hölle von normalen Menschen unterscheiden zu können. Er kann sehen und erkennen, wie sie auf der Erde ihr Spiel mit den Menschen spielen. Gut gegen Böse, schwarz gegen weiß. Beide Seiten beeinflussen uns wie Marionetten und führen uns in Versuchung.

Am Wochenende gabs ganz spontan nen Kinobesuch. Am Kino eingetroffen sah man auf der Display-Anzeige schon „Nur noch wenig frei!“ und endlich an der Kasse angekommen gab es nur noch Plätze in der ersten und zweiten Reise, also sogenannte Rasierplätze. Bisher habe ich noch nie so nah an der Kinoleinwand ein Platz bekommen, irgendwann ist ja immer das erste mal, aber so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte war es zum Glück nicht. Ein andauerndes hin und her bewegen des Kopfes nach links und rechts war nicht nötig, man sah noch genug und somit gab es später auch keine Nackenschmerzen. Der Film an sich war klasse und ein Kinobesuch lohnt sich.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO