1,0 Sekunden: Die Bremsen Blockieren; du bist starr vor Schreck. Es gibt kein Ausweichen mehr

0,9 Sekunden: Mit weissen Knöcheln umklammerst du dein Lenkrad

0,8 Sekunden: Die vordere Stoßstange und der Kühlergrill bersten mit einem ohrenbetäubenden Knall

0,7 Sekunden: Der Wagen verzögert nun langsam – du nicht !

0,6 Sekunden: Mit 80 km/h rast dein Körper nach vorn: du wiegst jetzt mehr als 3 Tonnen und wirst mit 20facher Schwerkraft aus dem Sitz gehoben. Deine Beine brechen an den Kniegelenken

0,5 Sekunden: Dein Körper löst sich aus dem Sitz, der Rumpf ist starr aufgerichtet, die gebrochenen Kniegelenke werden gegen das Armaturenbrett gepresst. Unter dem Druck deiner Hände beginnt sich das Lenkrad zu verbiegen.

0,4 Sekunden: 60 cm der vorderen Karosserie sind bereits total deformiert. Dein Körper rast weiter mit 80 km/h. Der Motor, fast eine halbe Tonne schwer, stößt jetzt in das Hindernis

0,3 Sekunden: Deine Hände, in Todesangst starr verkrallt, verbiegen das Lenkrad fast bis zur Schalttafel, die Gelenke und Unterarme brechen. Durch die andauernde Schwerkraft bohrt sich die Lenksäule in deinen Brustkorb. Stahlsplitter dringen in deinen Brustkorb ein, reissen Löcher in die Lunge und zerfetzen die inneren Arterien. Blut dringt in die Lungenflügel

0,2 Sekunden: Deine Füsse werden aus den Schuhen gerissen, das Bremspedal bricht ab, die Fahrgastzelle knickt in der Mitte ein. Bolzen lösen sich, Glassplitter sausen wie Geschosse durch die Luft. Dein Kopf kracht gegen die Windschutzscheibe. Du hast sich einmal mehr Zeit zu schreien.

0,1 Sekunden: Das Auto krümmt sich, die Sitze haben sich aus der Verankerung gelöst. Blut schiesst aus deinem Mund. Durch den Schock bleibt dein Herz stehen.

0,0 Sekunden: DU BIST TOT !!!

Und die Moral von der Geschicht?…. Anschnallen!!! – dann passiert sowas nicht!

Quelle: Externer LinkFree Radio Polizeinews

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO