Die schlauen Füchse kehren am 25. Oktober in die Zeitschriftenregale zurück. Alexandra Kauka, Witwe des »Fix & Foxi«-Erfinders Rolf Kauka, hat das erste Heft am Donnerstag in München vorgestellt. Mit dem Neustart erfülle sie einen letzten Wunsch ihres im Jahr 2000 gestorbenen Mannes, sagte Alexandra Kauka. Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem Wolf und notorischen Faulenzer Lupo, der Erfinder des Satzes „Wer sich nicht drückt, ist verrückt“ sein könnte, mit der altmodischen Oma Eusebia und ihrem Sparstrumpf, dem genialen Erfinder Professor Knox und Lupinchen, der Cousine von Fix und Foxi.

Gefunden bei Externer LinkIndustrial Technology & Witchcraft

Das wäre dann nach Interner LinkYPS das zweite Heft was eine Wiedergeburt erlebt.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO