Reich schlafen

Sein Hobby zum Beruf machen, davon träumt fast jeder genervter Arbeitnehmer. Der Niederländer Yde van Deutekom schläft am liebsten oder liegt einfach nur im Bett. Eigentlich nichts überraschendes, aber er hat damit bisher schon 10.000 Dollar verdient. Wie? Yde hat ganz im Big-Brother-Stil Webcams in seiner Wohnung installiert und überträgt Live, wie er den ganzen […]

weiterlesen ›

Neue Regeln für SpamAssassin

Die mitgelieferten Regelsätze von Spamassassin sind schon recht gut, aber kann diese noch verbessern, in dem man externe Regelwerke einpflegt.

Zu erst installieren wir die benötigten Paket für Netzwerkbasierte Tests:

apt-get install libnet-dns-perl razor pyzor dcc-client dcc-common

Damit SpamAssassin in Zukunft die neuen Regeln verwendet, müssen die externen Regelwerke als Channels eingetragen werden.

Zuerst die […]

weiterlesen ›

First Unix Firewall

Chef-Regeln

Geil!

Idioten im Taxi

IT-Jobs: Help-Desk-Zombie

Linux für die Oma

Eine nette (engl.) Sammlung von Links zum Thema ,,How to: Create a Linux Box for Your Mom“. Damit auch die computeraffinen Kinder ruhig schlafen können, wenn die Oma ihre senile Bettflucht mit Surfen kompensiert.

Quelle: Linux an der HHU

weiterlesen ›

Frau auf dem Klo festgewachsen

Unglaubliches berichtet die Polizei in Kansas: Eine 35-jährige Frau saß zwei Jahre auf dem Klo und ist auf dem WC-Sitz festgewachsen.

Quelle: Focus Online

weiterlesen ›

Die längsten Ohrenhaare …

… hat der Inder Radhakant Bajpai. Ihm wachsen bis zu 13,2 cm lange Haare aus der Mitte seiner Ohrmuschel.

Quelle: guinnessworldrecords.de

weiterlesen ›

Google.com goes IPv6

Unter der URL ipv6.google.com respektive der Adresse 2001:4860:0:2001::68 arbeitet ein Webserver, der Anfragen für die Suchmaschine Google ausschließlich über IPv6 entgegennimmt und Suchergebnisse ausliefert.

Quelle: heise online

weiterlesen ›

Den Opa hacken

Moderne Herzschrittmacher und implantierbare Defibrillatoren verfügen über eine Funkschnittstelle, mit der Ärzte ohne nochmalige Eingriffe in den Patienten protokollierte Daten über die Funktionen des Geräts auslesen und neue Einstellungen vornehmen können. Dabei ist es etwa beim Herzschrittmacher möglich, den Takt komplett abzuschalten oder ihn zu Testzwecken hoch- oder runterzufahren.

Computerspezialisten der University […]

weiterlesen ›

Bilderserie