Mit dem auf der Sicherheitskonferenz Black Hat demonstrierten Bootkit Stoned ist es möglich, die vollständige Partitions- und Systemverschlüsselung von TrueCrypt auszuhebeln. Bootkits sind eine Kombination aus einem Rootkit und der Fähigkeit des Schädlings, den Master Boot Record des PC zu modifizieren und so bereits vor dem Start des Betriebssystems aktiv zu werden. Ich werden dann mal auf meinen Systemen alle „wichtigen“ Daten in die mit DM-Crypt gesicherte Linux-Partionen packen. Mal schauen wann und ob das Team von TrueCrypt eine Lösung bereitstellt.

Quelle: heise online

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO