Über den Kommentar von Frederik bin ich auf „Ein Quäntchen Glück“ aufmerksam geworden. Hierbei handelt es sich um eine Filmproduktion bei der jeden Tag ein Adventstürchen geöffnet wird. Jeden Tag hat eine zufällig ausgewählte Person die Möglichkeit, jemanden mit 100,- € etwas richtig gutes zu tuen. Eben ein Quäntchen Glück. Das ganze wird von einem TV Team gefilmt. Ich finde die Filmidee sehr gut und bin dadurch etwas nachdenklich geworden. Weihnachten ist ein Fest der Nächstenliebe – nicht der Geschenke.

Was denkst du?