[Daily Cronjob] – Die Ferengi Erwerbsregel

Glücksspiel und Geschäft haben zwei Dinge gemeinsam: Risiko und Latinum.

weiterlesen ›

Heimwärts

So, heute geht wieder Richtung Krefeld. Nach mehr als zwei Wochen Abwesendheit wartet dort einiges an Arbeit auf mich. Naja ich werds locker angehen, besonders bei dem Wetter was hier zur Zeit ist. Sabine hat ihren Urlaub auch rum, aber sie sitzt in der Firma unter der Klimaanlage, da läste es sich natürlich aushalten.

weiterlesen ›

Motto des Tages

Warum sind eigentlich Diskettenlaufwerke das einzige, was seit 20 Jahren in PCs konstant geblieben sind?

weiterlesen ›

Na klasse

Neuen Spülkasten fürs Klo bei Hornbach gekauft, und es fehlt mal wieder die Hälfte an Zubehör. NARF!

weiterlesen ›

Langsame User bremsen Hotspot aus

Französische Forscher haben jetzt erst Anomalie im WLAN-Protokoll gefunden, die mir seit dem ich mich mit WLan beschäftige bekannt sind. Einziger User kann alle anderen beeinflussen, da der Access Point immer nur so schnell arbeitet, wie der langsamste User der eingebucht ist. Langsam bezieht sich hier auf die Übertragungsgeschwindigkeit.

Naja Futurezone, Golem.de und heise online […]

weiterlesen ›

[Daily Cronjob] – Die Ferengi Erwerbsregel

Nimm das Geld; sollen sich doch die Kunden darum kümmern, wie sie an die Ware kommen.

weiterlesen ›

Wir kriegen doch noch unser Remote Strangulation Protocol

Die Idee ist, daß jemand auf Sealand einen Server hinstellt, wo es für
jeden kuro5hin-User (sowas wie Slashdot, die Heise Foren oder Usenet)
einen Account gibt, in den man anonym Geld einzahlen kann. Sobald für
einen User $20.000 eingezahlt wurden, kriegt er eine Nachricht und geht
los und killt denjenigen.

Zusammengetragen […]

weiterlesen ›

Didi und die Spione

England hat James Bond, Deutschland hatte Werner Maus. Und Frankreich? Frankreich soll Didi Hallervorden gehabt haben. Zumindestens die Staatssicherheit der DDR glaubte daran, dass der Komiker in Wahrheit französischer Agent sei. […]

(Quelle: Berliner Morgenpost)

weiterlesen ›

Es ist viel zu heiß…

Website of the Week

Auf dieser Werbeseite für schweizer Bankkonten, ist insgesamt sehr
witzig gemacht. Sie weisen in Fettdruck darauf hin, daß ihr
Bankgeheimnis gegen Steuerhinterziehung, Erbschaften und Scheidungen
resistent ist.

weiterlesen ›

Neuigkeiten im Kelly-„Selbstmord“

Die Leiche hatte vier Meßelektroden auf der Brust, wie man sie für EKGs benutzt. Es wäre ungewöhnlich, daß jemand mit sowas einen Spaziergang in den Wald macht. Der Mann hat koronare Herzkrankheit gehabt.

Link: http://media.guardian.co.uk/broadcast/story/0,7493,1010866,00.html

weiterlesen ›

[Daily Cronjob] – Die Ferengi Erwerbsregel

Du könntest Dein eigenes Schiff besitzen, wenn da die Regierung nicht wäre …

weiterlesen ›

Mit Weblogs gehts jetzt bergab

Das hat Moe schon richtig erkannt wenn ich mir Babe Cast anschaue.

weiterlesen ›