117 Athleten aus fünf Ländern hatten sich am Samstag im finnischen Savonlinna versammelt, um die fünfte WM im Handyweitwurf zu absolvieren. Der neue Champion Ville Piippo aus Helsinki warf sein Nokia 82,55 Meter weit durch die Gegend. Das bedeutete Weltrekord und ein solcher wurde auch im Unter-12 Bewerb erzielt. Der 45-Meterwurf des kleinen Santtu Pursiainen begeisterte das Publikum. Dass auch der Zweit- und Drittplatzierte sehr nahe an die bestehende Rekordmarke herankamen, zeigt, dass die Nachwuchsarbeit beginnt, Früchte zu tragen.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO