Das Prinzip des Videospiels ist einfach: Ein gelber Smiley läuft durch ein Labyrinth und frisst Gespenster. Während des Fressens klappt die Figur den Mund auf und zu – und genau von diesem Geräusch leitet sich der Name des Spiels ab: „Paku“ heißt das klappende Geräusch lautmalerisch auf japanisch, und so entstand „Puck Man“, das Videospiel, das am 12. Mai 1980 vom Computerspiel-Entwickler Namco in Japan veröffentlicht wurde. 1981 erschien das Spiel dann in den USA – diesmal aber unter dem Namen „Pac-Man“. Man hatte sich zu der Namensänderung entschlossen, da man befürchtete, dass unreife Jungen den Original-Namen zu „Fuck Man“ verulken würden.

Quelle: Externer LinkN24

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO