Groß Umstadt (frn) – Ein kurioser Fall heute morgen (7.12.05) für die Polizei in Dieburg. Um 08.54 h bat der Fahrer eines Müllwagens telefonisch um Hilfe, da sich ein Mann in seinem Müllfahrzeug befände. In der Wiesenstraße in Groß Umstadt holte er den Inhalt eines Plastikmüllcontainers ab. Bevor er den Container in den Wagen kippte, schaute er sogar noch in bzw. auf den mit Plastikabfall gefüllten Container einer Firma und bemerkte nicht auffälliges. Der weitere Vorgang war Routine, der Container wurde in den Aufnahmebereich der hydraulischen Presse gekippt, der Container abgestellt, die Presse eingeschaltet. Bevor er nun losfuhr wurde der Routinevorgang glücklicherweise durch einen besonderen Umstand unterbrochen. Der Müllfahrer hatte ein dringendes „Bedürfnis“ und stieg zur Erledigung aus. Nun hörte er aus der Presse des Lkw Stimmen in schimpfender Weise. Der Fahrer rannte zum Führerhaus und schaltete die Presse wieder aus. Mit Hilfe der Polizei und eines Mitarbeiters eines benachbarten Unternehmens wurde der Mann aus der Presse befreit. Mit einer Palette auf einem Gabelstapler wurde der Mann vom Lkw-Dach dann nach unten befördert. Er hatte nur leichte Verletzungen (Kopfplatzwunde und Schock) und wurde anschließend zur ambulanten Behandlung ins örtliche Krankenhaus gebracht. Bei dem 47 – jährigen Mann aus dem Fischbachtal wurde Alkoholisierung festgestellt. Er gab an, dass er am Vorabend viel Alkohol getrunken hatte und auf dem Nachhauseweg aus Schutz vor Regen in den Container geklettert und dann eingeschlafen sei.

Quelle: Externer LinkFree Radio Polizeinews

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO