Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Stunksitzung – Eine Privatperson hatte Anzeige gegen die alternativen Karnevalisten erstattet, die in einem Sketch Papst Benedikt XVI. als Popstar und Joachim Kardinal Meisner als Möchtegern-Popstar darstellen, die sich zum Schluss in einem Bett küssen. Der Erstatter der Anzeige sieht in der Szene eine „Störung des religiösen Friedens“.

Quelle: Externer LinkKölner Stadtanzeiger

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO