Niederlande: In einem Altersheim in Zierikzee gibt es ein „Intimitätszimmer“. Die 150 Senioren können sich dorthin zurückziehen, um ungestört ihre Sexualität auszuleben. Der Raum ist mit einem großen Bett und einem Kamin ausgestattet, sogar ein Fläschchen Rotwein steht immer parat, um Schwung in die alten Glieder zu bringen. Dort dürfen sich die Bewohner auch von Call-Boys und -Girls beglücken lassen, da Prostitution in den Niederlanden seit drei Jahren offiziell erlaubt ist. Die niederländische Stadt Zierikzee ist das erste Haus in Holland, das solch ein Zimmer für Senioren anbietet. Die Niederländer sagen zu diesem Raum übrigens „Wip Kamer“.

Quelle: Externer Linkpraline INTERAKTIV

0 Kommentare

  1. 1

    Nich nur das!
    In den Niederlanden ist es auch durchaus möglich als Schwerstbehinderter mal einen von ner Krankenschwester gerubbelt zu kriegen (vorrausgesetzt beide wollen). Sogar so manchen Prostituierten Einsatz wird von der Krankenkasse finanziert. Finde ich schon cool, was die ermöglichen.

  2. 2

    müßte es auch bei uns in germany geben, schade…

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO