Das Nürnberger Versandunternehmen Quelle hatte sich bereits vor der WM den Rasen des WM-Stations in Berlin gesichert. Nach dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft wird er nun in Einzell-Portionen verkauft.

Zur Wahl stehen naturbelassene Stücke zum Einpflanzen in einer Größe von 30×20 Zentimeter oder in einen 14x8x5 Zentimeter großen Acrylblock eingegossene Stücke. Der Preis beträgt pro Stück 75 Euro, bestellt werden kann der WM-Rasen per Telefon oder im Internet. Besondere Rasenstücke wie Elfmeterpunkte, Linien und Eckmarkierungen wurden bereits größtenteils versteigert. Die letzte Runde beim Auktionshaus ebay läuft allerdings noch. Deutlich mehr Geld muss man dort investieren: Der Elfmeterpunkt kostet mehrere tausend Euro.

100.000 Euro des Erlöses kommen der Uwe Seeler Stiftung zu Gute, die sich um hilfsbedürftige Menschen kümmert.

Quelle: Externer Linkn-tv.de

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO