Schon nach wenigen Metern ist eine Chinesin mit dem Versuch gescheitert, ihrem Hund das Autofahren beizubringen: Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag berichtete, bauten die beiden prompt einen Unfall mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, während der Vierbeiner lenkte und Frauchen Gas- und Bremspedal bediente. Der Hund habe ihr oft beim Fahren zugesehen und liebe es, hinter dem Steuer zu sitzen, erklärte die Frau dem Bericht zufolge. Verletzt wurde während der tierischen Fahrstunde in Hohhot in der Inneren Mongolei niemand.

Quelle: Externer LinkN24

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO