Falls man einen Jabber Server mit mehren Domains benutzen möchte, aber die Auflösung der Domains andere IPs als der Jabber Server ergeben, muss DNS SRV Einträge für seine Domain hinzufügen. Ein DNS SRV Eintrag gibt Auskunft darüber, unter welcher Domain oder IP und unter welchem Port ein Dienst verfügbar ist. Ein Eintrag hat folgende Struktur:

_$dienst._{tcp,udp}.domain. $ttl IN SRV $priorität $gewicht $port $serverEin Jabber Eintrag sieht dann beispielsweise wie folgt aus:

_xmpp-server._tcp.jabber.topnetworks.de. 3600 IN SRV 10 0 5269 support.topnetworks.de.

_xmpp-client._tcp.jabber.topnetworks.de. 3600 IN SRV 10 0 5222 support.topnetworks.de.

Das heißt also im Klartext, dass unter support.topnetworks.de der Jabber Server für die Domain jabber.topnetworks.de zuständig ist und sich andere Server dort zur Kommunikation auf Port 5269 verbinden sollen. Clients sollen sich dagegen mit dem Port 5222 verbinden.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO