Entgegen allen bisherigen Gepflogenheiten wird die nächste Windows-Version ihren Codenamen Windows 7 behalten. Das kündigte Generalmanager Mike Nash in einem Posting auf dem Windows-Vista-Blog an.

Als Begründung erklärte er, dass die bisherige Namensfindung, etwa ein Datum wie bei Windows 98, dem nächsten Windows nicht gerecht würde. Zudem sei das nun die siebente Ausgabe von Windows, daher sei der Name sinnvoll.

Quelle: Futurezone@ORF

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO