Die Pendler-Pauschalen-Entscheidung des BVerfG war bereits ja bereits hier Thema in diesem Blog. Hier ein interessanter Nachtrag:

“Nachdem das Bundesverfassungsgericht die Regelung zur Entfernungspauschale, die seit dem 01.01.2007 im Kraft ist, für verfassungswidrig erklärt hat, besteht nach Ansicht des Bundes der Steuerzahler nun Handlungsbedarf für viele berufsbedingte Pendler. Denn viele von ihnen hatten im Vertrauen auf die Gültigkeit der Rechtslage ab 2007 Entfernungen unter 20 Kilometer in der Steuererklärung gar nicht angegeben, weil diese nicht berücksichtigt worden wären. Diese Kilometer können jetzt nachgemeldet werden. Der Steuerzahlerbund hält einen entsprechenden Musterbrief zur Nachmeldung zum Download bereit.“

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO