Linux-Erfinder Linus Torvalds hat Microsoft kostenlose Publicity geliefert. Beim Japan Linux Symposium hatte Microsoft gegenüber dem Veranstaltungsort einen Werbestand für Windows 7 aufgebaut.  Konferenzteilnehmer überredten Torvalds, dem Micosoft-Stand einen Besuch abzustatten. Nach einer ausgiebigen Beratung durch den ahnungslosen Microsoft-Promotionmitarbeiter ließ sich der Linux-Erfinder sogar mit „Thumbs up“ vor dem Windows 7 Stand fotografieren. Gekauft hat Torvalds das Betriebssystem aber nicht.

linus-torvalds-gives-windows-7-a-big-thumbs-up

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO