Am 25. Mai 2018 tritt das neue Datenschutzrecht für die Europäischen Union (EU) in Kraft – die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die DSGVO gibt Privatpersonen in der EU mehr Kontrolle über die Nutzung ihrer Daten und sieht gewisse Verpflichtungen für Unternehmen und Vereine, die Informationen über diese Personen verarbeiten, vor.

Groundspeak (GS) als Plattformbetreiber von geocaching.com hat nun die ersten Schritte dazu unternommen, um in der EU DSGVO-konform zu sein. Im aktuellen Newsletter, er wurde letzte Nacht versendet, hat GS alle Nutzer über wichtige Neuerungen in der Datenschutzerklärung des Geocaching HQ informiert. Nachfolgend ein kurzer Auszug der Neuerungen

Transparenz: Wir haben zusätzliche Angaben über die Art und Verwendung der Informationen, die wir sammeln, bereitgestellt. Darüber hinaus haben wir deine Optionen und die Kontrolle über deine Informationen näher erläutert.

DSGVO: Wir haben unsere Datenschutzbestimmungen und Prozesse diesbezüglich aktualisiert, um den neuen Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden. In den kommenden Tagen werden wir zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen, um dir beim Löschen deiner Informationen, wie auch der Kontrolle über das Teilen dieser behilflich zu sein.

Funktionalität: Wir werden die Möglichkeit des Löschens deiner Beiträge dem Geocaching-Forum hinzufügen. Wir werden zudem die Möglichkeit hinzufügen, vom Teilen deines öffentlich verfügbaren Geocaching-Profils auf Seiten oder innerhalb von Anwendungen, die durch autorisierte Entwickler erstellt wurden, abzusehen bzw. das Teilen zu verweigern.

Eine Opt-In-Funktion, die das Teilen von Inhalten aus dem öffentlichen Profil über autorisierte Anwendungen unterbindet, hat sich GS schon gekümmert. Unter https://www.geocaching.com/account/settings/authorizations kann man die Weitergabe unterbinden.

Wie im Newsletter bzw. Blogpost erwähnt, wurde die Datenschutzrichtlinie umfangreich überarbeitet und erweitert. Mir war bisher nicht bekannt, das GS neben Google Analytics auch noch Hotjar fürs User-Tracking verwendet.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO