Husch Husch

Größere Kartenansicht

Heute Morgen habe ich es echt in 5 Minuten von daheim zum Bahnhof geschafft.

weiterlesen ›

Bahn rüstet Bahnhöfe mit WLAN-Hotspots aus

Mit rail&mail, dem Internet-Service der Deutschen Bahn, können Besucher und Fahrgäste auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof jetzt drahtlos per WLAN online gehen. Ob im Café, in der Wartezone oder im haltenden ICE – fast überall im Bahnhof ist rail&mail möglich – nicht nur wie gehabt in den DB-Lounges.

So dann werde ich mal über Ostern ein […]

weiterlesen ›

Ermittlung wegen verbotener Stromentnahme

Der Spiegel berichtet von einem Studenten, der der Deutschen Bahn Strom geklaut hat. Am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe hat der 23jährige Jan Michael Ihl sein Notebook an eine frei zugängliche Steckdose angeschlossen, um kurz eine Adresse nachzuschlagen. Nach eigenen Angaben verursachte er dabei Energiekosten von weniger als einem Cent – Grund genug für die Herren Grenzschützer ein […]

weiterlesen ›

Demonstration gegen RFID

Demonstration

am Sa, 28.02.2004, ab 13:00 Uhr

in 47495 Rheinberg, Bahnhof

Keine unkontrollierte Einführung von Schnüffelchips!
Sofortiger Abbruch der RFID- und Kundenkarten-Tests im Metro Extra Future Store! Einrichtung und Finanzierung eines Gremiums aus Daten-, Verbraucher- und Umweltschützern sowie Bürgerrechtlern zur gesellschafts- und demokratieverträglichen Einführung der RFID-Techniken!

Mehr Infos gibts hier.

weiterlesen ›

City movement

Vom Freitag 08. August bis Sonntag 10. August findet auf dem Platz der Republik in Mönchengladbach wieder das alljährliche Umsonst&draussen Festival statt. Dort spielen lauter Band aus der Umgebung und bisher war immer mächtig was los. Es gibt einen Zeltplatz mit WC und Dusche, und die Anreise ist mit der Bahn ist auch sehr einfach. […]

weiterlesen ›

Ermittlungen in Dresden und die fehlenden Videos

Koffer enthielt Splitterbombe mit einem Kilo TNT

»“Die ersten Ermittlungsergebnisse über die in Dresden gefundene Bombe bestätigen die schlimmsten Vermutungen: Der Sprengsatz war professionell zusammengebaut und enthielt neben einem Kilo TNT auch eine Ladung Steine, um möglichst viele Menschen zu verletzen.“«

[…]

»“Zu ihrem Unmut mussten die Ermittler feststellen, dass am Freitag keine Videoaufzeichnungen von […]

weiterlesen ›