20C3 – Not A Number

So nun ist das Motto für den 20. Chaos Communication Congress (20C3) amtlich und lautet „Not A Number“. Das Motto kann man von zweierlei ableiten, einmal vom mathematischen „NaN“ (not a number) und der Fernsehserie „The Prisoner“.

http://www.the-prisoner-6.freeserve.co.uk/prisoner_updates.htm
http://www.imdb.com/title/tt0061287/

„The Prisoner“ handelt von einem Mitarbeiter des Geheimdienstes der seinen Job schmeisst und unmittelbar danach […]

weiterlesen ›

Chaosradio zum Download

Einen Download vom letzten Chaosradio zum Thema Blogosphäre ist nun verfügbar. Die Sendung hat mir sehr gut gefallen und ein „Danke“ an Tim, Max und den SWR.

weiterlesen ›

Fahndungsplakat für Datenschnüffler und Überwachungstäter

Quelle: http://www.ccc.de

Hat jemand zufällig noch ein Bild von der ersten Version des Plakates? Habe das nur noch mehrmals im Orginal hier rumliegen.

Update: Im Wiki gibt es die erste Version noch digital.

weiterlesen ›

Nachtschwärmer

Sabine hatte heute Burzeltag und wir beide waren gestern in Leverkusen im Shadow. Sabine war vorher schon ein- oder zweimal mit ihrer Rollenspielgruppe da, für mich war es der erste Besuch. Im Gegensatz zum Matrix ist das Shadow recht klein. Eher ein Club aber sehr gemütlich. Man hat dort viel Zeit in die Deko gesteckt […]

weiterlesen ›

Call for Papers 20. Chaos Communication Congress

Zwischen dem 27. und 29. Dezember findet der jährliche Fachkongreß des Chaos Computer Club in Berlin statt. Er beleuchtet die Schnittstelle zwischen Technologie und Gesellschaft in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.Dazu finden Vorträge und Workshops zu einer Vielzahl an Themen rund um Informationstechnologie und Computersicherheit statt. Auch die politischen und sozialen Implikationen der Technik sind Gegenstand […]

weiterlesen ›

Chaos-Wiki

Ermittlungen im Hacker-Todesfall „Tron“ ruhen endgültig

Die Ermittlungen in dem mysteriösen Todesfall des Berliner Hackers Tron werden die Ermittlungen nicht erneut aufgerollt, wie dies die Eltern und Freunde des jung Verstorbenen sowie der ihm nahe stehende Chaos Computer Club (CCC) wiederholt gefordert hatten. Mehr dazu bei heise online.

weiterlesen ›

Spammer-Catcher Projekt „Schnucki“

Der C4 hat ein Projekt gestartet mit dem das Verhalten von Spammer beobachtet werden soll. Genauer gesagt soll das Experiment soll 3 Ding zeigen: Wer sammelt Adressen? ; Wieviel Spam kommt an eine einzelne Adresse (wird sie rumgegeben)? Sammelt der gleiche Spammer die Adresse vielleicht nochmal neu ein? ; Welche Verkrueppelungen bringen ueberhaupt was, welche […]

weiterlesen ›

Frauen

Ein Chip, sie alle zu knechten

Trusted Computing bleibt immer noch ein Thema, denn es geht weiter mit TCPA, Palladium & Co. (oder welche Abkürzungen auch immer gerade verwendet werden). Trusted Computing wird einen entscheidenenden Einfluss auf den Umgang und den Einsatz von Computern haben. Der C4 begleitet die Entwicklung seit letztem Jahr und lädt am kommenden Donnerstag, 25. September um […]

weiterlesen ›

Wau Holland Stiftung gegründet – Aufruf zu „Datenspenden“

Mit der im September 2003 als gemeinnützig anerkannten Wau Holland Stiftung (WHS) soll das Lebenswerk ihres 2001 verstorbenen Namensgebers durch geeignete archivarische Aufbereitung der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und Möglichkeiten geschaffen werden, diese Gedanken in die Praxis einzubringen und Projekte weiterzuführen. Wau Holland war deutscher Journalist, Computer-Aktivist, Philosoph, Gründungsmitglied und Alterspräsident des Chaos Computer Clubs […]

weiterlesen ›

Manche Leute haben Probleme

21:57 ZaphodB@#ccc hmpf, ich muss dringend mein waffellan wieder in gang bringen – statt schleppi musste ich jetzt die letzte seite der taz mit aufs klo nehmen 😉

weiterlesen ›

Camp Bericht

Wie für FeFe üblich hat er vom Camp wieder einen Bericht ins Netz gestellt. Ihr findet ihn unter http://www.fefe.de/ccccamp2003.txt.

Funny fand ich z.B. folgendes:
Aus dem NOC gab es dann noch die lustige Story, daß ein Switch nicht lief, und dann haben sie halt das Modul rausgenommen und woanders rein getan, und daraufhin war […]

weiterlesen ›