Aachen (frn) – Förmlich mit Gewalt von der Kreuzung fischen mussten Ordnungshüter gestern Abend einen betrunkenen Fußgänger, der sich von wem auch immer ermächtigt sah, den Verkehr zur Hauptverkehrszeit zu regeln. An der Kreuzung Kurhausstraße / Komphausbadstraße hielt der 37- Jährige Mann sogar Auto-fahrer an und wies sie auf „seine“ bestehenden Vorschriften hin. Bei Nichtbefolgen gabs ei-nen Schlag aufs Dach. Als dann dort Dellen zurückblieben, wurde die richtige Polizei gerufen. Den Ordnungshütern widersetzte sich der Aachener. Folglich packten sie ihn ein, ließen ihn die Nacht im Gewahrsam und erstatteten Strafanzeige wegen Sachbeschädigung an Kraftfahr-zeugen und Nötigung.

Quelle: Externer LinkFree Radio Polizeinews

Was denkst du?