Ecuadorianer gewinnt mit Schnarchen Siesta-WM

Ein Mann aus Ecuador hat den ersten Siesta-Wettbewerb in Spanien für sich entschieden. Der 62-Jährige schlief in einem belebten Einkaufszentrum in Madrid nicht nur 17 Minuten lang, sondern schnarchte dabei auch mit beeindruckenden 70 Dezibel, wie die Organisatoren mitteilten. Dafür erhielt er Extrapunkte und sicherte sich den ersten Preis. Bei dem Wettbewerb traten 360 Teilnehmer […]

weiterlesen ›

Priester verzichtet auf Schönheitswettbewerb

Wegen negativer Reaktionen hat ein italienischer Priester sein Vorhaben aufgegeben, einen Schönheitswettbewerb für Nonnen zu veranstalten (darüber habe ich bereits hier berichtet). „Es gab Leute, die diese unschuldige Initiative absichtlich falsch verstanden haben und daraus Nutzen ziehen wollten“, sagte Pater Antonio Rungi gestern. Der Wettbewerb zur Wahl der schönsten Nonne haben allein das Ziel gehabt, […]

weiterlesen ›

Groomh whooar Mrrrrrrrr-Prrrrrr

Wer bisher noch nicht den Unterschied zwischen Gesang und einem tuberkulosen Hustenanfall wußte, der hatte bisher auch Hemmungen an einem Karaoke-Wettbewerb teilzunehmen. Auf der dänischen Growl-Karaoke-Seite ändert sich das aber rasch, denn hier haben Kehlkopfjunkies mit chronischen krächzen Vorteile. Befeuert von einem Song der dänischen Bank Iniquity, hüpft der bekannte grüne Ball über deren Zeilen. […]

weiterlesen ›

Bundestag segnet gesetzliches Spam-Verbot ab

Heute hat der Bundestag die Neufassung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) beschlossen. Darin setzt die Bundesregierung unter anderem überfällige Anpassungen an die EU-Datenschutzrichtlinie um. So wird in dem Gesetz eine Opt-in-Regelung für den Versand von Werbe-E-Mails sowie für Marketing-Telefonate festgeschrieben. Initiativ-Anrufe von Callcentern, so genannte „Cold Calls“, bleiben also weiterhin verboten. Werben darf […]

weiterlesen ›

Massenklagen wegen iPod-Akku

In den USA wurden im Dezember 2003 fünf Gemeinschaftsklagen gegen Apple eingereicht. Auslöser ist der immer wieder in der Kritik stehende Akku des portablen Music Players iPod. Laut Angaben der Kläger würde der Akku nicht die von Apple beworbene Leistung erbringen und schon nach kurzer Zeit nur noch einen Teil der anfangs gebotenen Wiedergabezeit ermöglichen. […]

weiterlesen ›

HU fordert Elite-Kanzler

Die Studierenden der HU fordern die Abschaffung der bisherigen Regierungsform in Deutschland und die Schaffung der neuen Funktion eines Elite-Kanzlers. Damit soll Deutschland im internationalen Elite-Wettbewerb wieder leistungsfaehig gemacht werden. Da demokratische Wahlen im 21. Jahrhundert einfach nicht mehr den Anforderungen des mordernen Marktes entsprechen, soll die Position des Elite-Kanzlers nach den Regeln des Neoliberalismus […]

weiterlesen ›

Blogawards 2003 – Die besten deutschsprachigen Blogs gesucht

Damit auch deutschsprachige Online-Tagebücher bzw. Weblogs, kurz Blogs genannt, endlich zu Ruhm und Ehre gelangen, wurden die Blogawards 2003 ins Leben gerufen. „Wir suchen nicht den Superblogger und auch nicht unsere Besten, sondern einfach nur die besten Blogs aus dem deutschsprachigen Raum“, so das Motto des Wettbewerbs.

weiterlesen ›

Selbstbau-WLAN-Antenne funkt 56 Kilometer weit

Im Rahmen des 2003er Defcon Wi-fi Shootouts, einem Wettbewerb in mehreren Kategorien zur Erzielung hoher Reichweiten von 802.11b-Antennen, hat das Sieger-Team in der Kategorie Do-it-Yourself eine Distanz von mehr als 56 Kilometern erreicht. Die Antenne wurde aus Material für 98,- US-Dollar aus dem Baumarkt gebaut.

(Quelle: Golem.de)

weiterlesen ›

Bundesgerichtshof sagt das Deep-Links zulässig sind

Das Setzen von so genannten Deep-Links ist zulässig. Zu diesem Urteil kam jetzt der Bundesgerichtshof, der zu entscheiden hatte, ob der Nachrichten-Suchdienst Paperboy das Setzten von Deep-Links, also direkter Links auf einzelne Zeitungsartikel, zu unterlassen hat. Die Verlagsgruppe Handelsblatt hatte auf Unterlassung geklagt, da sie in den direkten Links ein wettbewerbswidriges Verhalten und eine Verletzung […]

weiterlesen ›

Seltsame Sportarten

Vor kurzen gab es die Weltmeisterschaften im Handy-Weitwurf. Der Sieger schafte 57,03 Meter.

Jan Naets (26), Sozialarbeiter aus Antwerpen, hat die erste belgische Meisterschaft im Computer-Weitwurf gewonnen. Mit ausgefeilter Wurftechnik — rückwärts über den Kopf — schleuderte der Streetworker einen ausgedienten PC im Wettbewerb 14 Meter weit.

(Gefunden beim Schockwellenreiter)

weiterlesen ›

Defacement-Wettbewerb gefloppt

Der für das Wochenende angesagte Defacement-Wettbewerb, scheint wohl ein Griff in die Kloschüssel gewesen zu sein. Es gab keine große Beteiligung und an größeren Sites hat man sich erst garnicht versucht.

weiterlesen ›

Großangriff auf das Internet

Laut Focus legen die „bösen“ Hacker am 6. Juli das Internet lahm. Bin ich ja mal gespannt!

Update:

weiterlesen ›