Wegen negativer Reaktionen hat ein italienischer Priester sein Vorhaben aufgegeben, einen Schönheitswettbewerb für Nonnen zu veranstalten (darüber habe ich bereits hier berichtet). „Es gab Leute, die diese unschuldige Initiative absichtlich falsch verstanden haben und daraus Nutzen ziehen wollten“, sagte Pater Antonio Rungi gestern. Der Wettbewerb zur Wahl der schönsten Nonne haben allein das Ziel gehabt, im Internet „einen positiven Aspekt des Lebens der Ordensschwestern zu zeigen“. Es müsse jedoch die Menschen schützen, die daran teilnehmen wollten.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO