In einem Weblog – im klassischen Sinn – kommentiert der Schreiber meist seine ‚Surftour‘ im Internet; ähnlich wie Schiffskapitäne ihre Reiseroute in einem Logbuch festhalten. Dazu kommentiert ein Weblogger aktuelle Ereignisse oder äußert Gedanken und Ideen.

Der Unterschied zu einem normalen Tagebuch ist dabei, dass ein ‚Blogger‘ (Schreiber eines Weblogs) ein Hypertext-Eintrag schreibt, in dem er seinen ‚Logbuch-Eintrag‘ um Links zu anderen Seiten ergänzt. So ist ‚Weblog‘ auch ein Kunstwort aus ‚Web/WWW‘ und ‚Logbuch‘. […]

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO