In einer Aussendung kündigt die deutsche Gebühreneinzugszentrale für Urheberrechte (GeZfU) an, ab dem 15.September landesweit „ihren Dienst“ zu starten:

„Die GeZfU berät und informiert den Endnutzer sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich zum Schutz vor illegaler Nutzung von Urheberrechten. Die zurzeit 264 Beauftragten, besuchen Firmen und private Haushalte, um über die neuesten gesetzlichen Bestimmungen und Regelungen des Urheberrechts zu informieren“, wird der Dienst im folgenden erklärt.

Die Gesellschaft setzt sich nach eigenen Angaben für die Interessen der Softwarehersteller, Film- und der Musikindustrie ein.

Quelle: Externer LinkGeZfU

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO