Cyber-Verbrecher wohnen oft noch bei ihren Eltern

Der „typische Täter“ beim Missbrauch von fremden Internet-Zugängen ist männlich, zwischen 16 und 21 Jahren alt, eine mittlere bis gehobene Schulbildung und wohnt oft noch bei den Eltern.

Zu diesem Ergebnis kommt eine heute in Wiesbaden veröffentlichte Studie des deutschen Bundeskriminalamts (BKA) und der Polizei Münster.

Link: Externer LinkAccount-Missbrauch im Internet

Verwandte Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO