Das kalifornische Technologie-Marktforschungsinstitut Radicati rechnet mit einem massiven Anstieg von „Spims“ – das sind Spam-Meldungen in Instant-Messaging-Systemen. Spammer reagieren damit auf die immer größer werdende Zahl der User von Instant Messaging (IM) auf Plattformen wie etwa ICQ und MSN Messenger.

Was denkst du?


Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO